Rückblick

Zahlreiche Teilnehmer haben sich auf dem 7. Sikom Kundenforum in Darmstadt über das technische Know-how der Sikom informiert.

 

Eine besondere Kulisse bot dabei das Jagdschloss Kranichstein, einer der wenigen erhaltenen barocken Jägerhöfe Deutschlands, gelegen in einer bezaubernden Wald- und Seenlandschaft.

 

Wir bedanken uns für Ihren Besuch und würden uns freuen Sie bald wieder zu treffen.

 

[/vc_column][/vc_row]

Über eine vorweihnachtliche Überraschung freuen sich die Kinder vom Heidelberger Waldpiraten-Camp. Die Sikom Gruppe mit Ihren Firmen Sikom Software GmbH, point omega AG und HST High Soft Tech GmbH überreichte den Verantwortlichen einen Scheck in Höhe von 4.000 Euro.

 

Das Camp ist eine Einrichtung der Deutschen Kinderkrebsstiftung und wurde 2003 in der Nähe von Heidelberg eröffnet. Es werden dort Freizeiten für krebskranke Kinder und deren Geschwister sowie Wochenend-Seminare für Familien mit einem krebskranken Kind angeboten.

 

Die Verbindung zwischen Sikom und den Waldpiraten ist mittlerweile zu einer engen Partnerschaft geworden: Bereits zum sechsten Mal hat sich das mittelständische IT-Unternehmen dafür entschieden, anstelle von Kunden und Partnern die soziale Einrichtung an Weihnachten zu beschenken.

 

„Als mittelständisches Unternehmen sind wir der Region und ihren Menschen ganz besonders verbunden. Auch wenn im Arbeitsalltag meist der Fokus auf beruflichen Erfolgen liegt, so muss doch zumindest an Weihnachten Zeit dafür sein, sich den Schwächsten in der Gesellschaft zu widmen“, erklärt Jürgen H. Hoffmeister, geschäftsführender Gesellschafter von Sikom. „Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft. Das Waldpiratencamp der Deutschen Kinderkrebsstiftung leistet hier einen wichtigen Beitrag, schwer kranken Kindern wieder ein Lachen auf die Gesichter zu zaubern.“

Scheckübergabe durch Jürgen H. Hoffmeister (geschäftsführender Gesellschafter Sikom) und Stephan Schopf (Geschäftsführer Sikom), an Chris Maier (stellv. pädagogische Leitung Waldpiraten-Camp)

Scheckübergabe durch Jürgen H. Hoffmeister (geschäftsführender Gesellschafter Sikom) und Stephan Schopf (Geschäftsführer Sikom), an Chris Maier (stellv. pädagogische Leitung Waldpiraten-Camp)

Jürgen H. Hoffmeister, Frank Heintz (beide geschäftsführende Gesellschafter der Sikom) und Stephan Schopf (Geschäftsführer der Sikom)

Jürgen H. Hoffmeister, Frank Heintz (beide geschäftsführende Gesellschafter der Sikom) und Stephan Schopf (Geschäftsführer der Sikom)

thomas-addison-und-dr-alexander-schagen

Die ServiceOcean GmbH ist mit dem Golden Headset Award 2016 des schweizerischen Branchenverbandes Callnet ausgezeichnet worden. In der Kategorie Innovation erhielt das Unternehmen den Preis für das Projekt „Telefontermin statt Warteschleife“.

Die Software von ServiceOcean ermittelt zuerst die Verfügbarkeit im Service Center. Auf Basis der verfügbaren Ressourcen erhalten Kunden minutengenaue Terminvorschläge. Jeder Termin steigert die Auslastung und verkürzt die Warteschleife.

„Wir freuen uns, dass die ServiceOcean als unser Partner und Kunde so erfolgreich ist und wünschen ihr auch für künftige Pläne viel Erfolg“, so Sikom-Geschäftsführer Stephan Schopf.

Mit dem Golden Headset Award werden jährlich die Contact Center Projekte mit den innovativsten, kunden- oder mitarbeiterfreundlichsten Customer Services ausgezeichnet.

sikom-kundenforum-2

Das 4. Sikom Kundenforum mit exklusiven Vorträgen und in einzigartiger Kulisse auf Schloss Waldeck ist auf positive Resonanz der Teilnehmer gestoßen.

Bedanken möchten wir uns bei allen Beteiligten.

Wir laden Sie hiermit zum nächsten Sikom Kundenforum am 21. Februar auf der CCW 2017 in Berlin ein.

 

 

foto_top_100_2015

logo_top15memeberDie Sikom Software gehört weiterhin zu den innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstandes.

 

Bereits zum zweiten Mal in Folge nahm der geschäftsführende Gesellschafter der Sikom Software GmbH, Jürgen H. Hoffmeister, den „Top 100“-Award aus den Händen von Mentor Ranga Yogeshwar in Essen entgegen.

 

Für Sikom ist die erneute Auszeichnung eine Bestätigung dafür, dass das Unternehmen mit seinen innovativen Systemlösungen für die Telekommunikation und einem technologischen Vorsprung national und international zur Spitzengruppe seiner Branche zählt.

 

„Unsere guten Ideen und ihre schnelle Umsetzung sind ein entscheidender Wettbewerbsfaktor für uns“, erklären die beiden Geschäftsführer Frank Heintz und Jürgen H. Hoffmeister. „Deshalb investieren wir viel Zeit und Aufwand in unser Innovationsmanagement. Wir setzen dabei auf den Ideenreichtum aller Mitarbeiter. Ihnen gebührt unser Dank für das Erreichen der ‚Top 100’-Auszeichnung.“

 

Das „Top 100“-Siegel der compamedia GmbH wird seit über 20 Jahren verliehen und steht für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge.

Kostenloser Rückrufservice